Реклама позволяет слушать и качать музыку бесплатно.
Сайт продолжит работу через несколько секунд.

Регистрация

Die Fantastischen Vier – Schmock

Die Fantastischen Vier
На музыкальном портале Зайцев.нет Вы можете бесплатно слушать онлайн песню «Schmock» (Die Fantastischen Vier) в формате mp3.

исполнитель Die Fantastischen Vier

правообладатель Sony Music Entertainment Columbia

жанр Поп

длительность 00:30

размер 9.79 MB

битрейт 320 kbps

загружено Sony Music Entertainment

00:30
Was, was geht ab bei dir? Was, was, ey, was machst du hier, was hä? Was, was geht ab bei mir? Ey, was machst du hier, du Schmock, hä? Ach komm, laß mich in Ruh, halt die Fresse, mach dich weg hier Die alte Tour von dir hat doch keinen Zweck mehr Seit ich denken kann, funkst du mir dazwischen Dass ich mir das schenken kann und dies von der Backe wischen Die Tour hemmt mich, lenkt mich ab Bremst mich aus bei meinem Plan, den ich noch längst nicht hab Du kennst mich ja und weißt genau, wie du mich kriegst Wie du mein Ego wie Lego auseinanderziehst Doch als Betrüger und Brüder im Geist gegenüber Auf der Suche nach uns selbst werden wir nicht klüger Ich schau in deine Augen, schau durch sie hindurch, sehe mich Hör mich mit deiner Stimme reden und versteh' mich nicht Doch Heuchler wandern selten auf dem Weg zu anderen Welten Weil ihnen der Weg des Zieles schon zuviel ist Dein irres Ringen nach den Dingen hat doch keinen Zweck Mach dich weg, mach dich weg, mach dich weg! Was, was geht ab bei dir? Was, was, ey, was machst du hier, was hä? Was, was geht ab bei mir? Ey, was machst du hier, du Schmock, hä? Was, was geht ab bei dir? Was, was, ey, was machst du hier, was hä? Was, was geht ab bei mir? Ey, was machst du hier, du Schmock, hä? Ja ja, fang bloß nicht wieder mit der gleichen Scheiße an Ist klar, du kommst genau, wenn ich nicht weiter weiß und dann «Blabla,» gibst du mir deinen Text, das übliche Programm «Haha,» und denkst, der Rest erübrigt sich dann irgendwann Doch wer bin ich, verdammt nochmal, und wer bin ich nicht Je mehr ich nach mir suche, desto mehr find' ich dich Woher nimmst du das Recht, zu wissen was richtig ist? So sehr das jetzt noch schmerzt, du bist nicht wichtig für mich Denn du bist nichts ohne mich und hast mich trotzdem im Griff Du zeigst mir nie dein Gesicht und trotzdem kenne ich dich Verstehe nicht, warum gerade du es immer bist, der mir die Meinung sagt Die meistens die von anderen ist, weil du selber keine Peilung hast Also was, lass deine Finger von mir Du kannst doch eh nur verliern, also was willst du noch hier Na klar, du machst mich zum Star, nur sonderbar Ich wollte nie 'ne Rolle haben in 'ner Soap Opera Doch ich war schneller Darsteller der’s nur noch brachte Wenn das Drehbuch von dir war und mich unsichtbar machte Jetzt schreib' ich auf Papier, was ich schon immer dachte Dass ich dich am allermeisten an mir — was Wir hatten das Vergnügen, wie oft in diesem Jahr Standen wir uns gegenüber und ich war mir klar Du warst hinüber, hattest einen über alle Maßen abenteuerlichen Abend verbracht, das Sagen gehabt An keinen Rahmen gedacht und dir’n Namen gemacht Als Mister Cool-Motherfucker warst der Star dieser Nacht Der Macker auf’m Powertrip, suchst den nächsten Dauerkick Bist dabei überall verteilt, nur nicht im Augenblick Du blubberst Blasen in die Luft, die dir den Sauerstoff rauben Bist am Saugen, ist ja kaum zu glauben Wie kann man ohne Pause alle Nase lang auf Toilette gehn Und zwischendrin die selbstgebauten Zigaretten drehn? Nur um dann neben mir zu stehn', ich weiß jedes Mal Ich lieb im Leben nicht jeden, doch du bist mir egal Und deshalb werd' ich mir vergeben und lass dich ziehn Ich denke wir sind eben und hör auf zu fliehn Unsere Beziehung wurd' zur Wasserleiche aufgequollen und widerlich Jetzt seh ich in den Spiegel und bin wieder ich Was, was geht ab bei dir? Was, was, ey, was machst du hier, was hä? Was, was geht ab bei mir? Ey, was machst du hier, du Schmock, hä? (5x)
Текст песни полностью

Сборники